Presseinformationen

Presseinformation                  Love Power Band


Wie entstand Love Power? Was steckt dahinter und wer sind die Personen, welche die Musikalische Botschaft übermitteln? Wir liefern Antworten auf diese Fragen.


Was lange währt, wird endlich gut. Die Idee zur Gründung einer Band, die sich dem Positiven, dem Frieden und dem Glück für alle verpflichtet, ist Mischa Dörfler schon Ende der 70er Jahre gekommen. Der kalte Krieg und schlimme und grausame Ereignisse zu jener Zeit, liessen bei ihm Fragen aufkommen,

was ein Musiker dagegen tun kann.


Der Gitarrist


Mischa Dörflers musikalische Geschichte begann aber schon früher. Als Jugendlicher erlebte er den Start der Beatles und der Rolling Stones. Ihre Musik hat ihn so gepackt, dass er beschloss, auch in einer Band zu spielen. Er brachte sich selbst das Gitarrenspielen bei und bald darauf gründete er seine erste Band. Das Musikmachen hat ihn seit jener Zeit nicht mehr losgelassen. Auch als er als Hippie durch die halbe Welt trampte, hatte er immer seine Gitarre dabei.
In den 70er Jahren lebte er in Berlin in einer Musikerkommune und spielte in einer Psychodelic-Rock-Band. Tragische Drogentodesfälle in seinem Freundeskreis und die Erkenntnis, dass so vieles falsch läuft auf der Welt, brachten ihn dazu, eine Band zu gründen, die sich diesen Themen annimmt. Da er überzeugt ist, dass Liebe der Schlüssel zu einem besseren Leben ist, sollte diese Band

Love Power heissen.
In den folgenden Jahren schrieb er viele Songs, die heute noch aktuell sind und live gespielt werden. Die Suche nach passenden Musiker erwies sich als schwierig, doch fand sich immer wieder eine Love Power Band zusammen,

die spektakuläre Auftritte hinlegte.
Um die Jahrtausendwende liess sich Mischa in Zürich nieder. Wieder brauchte es einige Zeit, verschiedene Bandformationen und ein Kommen und Gehen von Musikern bis sich 2018 die jetzige Formation zusammengefunden hat.


Die Bassistin


Auf einer Jam-Session lernte Mischa die Gitarristin Sabina Messmer kennen. Sabina gefielen Mischas Songs so gut, dass sie Lust verspürte bei Love Power mitzuspielen. Da die Bassbesetzung gesucht wurde, übernahm sie diese Rolle und fand Spass daran, mit schönen Bassläufen die Songs auszuschmücken. Sie fing mit jungen Jahren an, Musik zu machen und spielte schon in mehreren Bands. Sie hat sich schon immer für mehr Gerechtigkeit und der Förderung von Jugend und Kultur eingesetzt.


Die Sängerin


Auf eine Anzeige meldete sich Manuela Berger, die einige Jahre Gesangsunterricht nahm und unbedingt in einer Band singen wollte. Sie hat schon Theater gespielt und als Model gearbeitet, doch war Singen immer ihr grösster Traum. Schnell wurde klar, dass Mischas Songs wie auf sie zugeschnitten sind. Ihre tiefe, warme und klare Stimme gepaart mit ausdrucksvollen Texten lassen starke Emotionen aufkommen.


Die Drummerin


Auf der Suche nach einer Schlagzeugbesetzung erinnerte sich Manuela an ihre Yogalehrerin, die ihr einmal erzählte, dass sie Zuhause ein Schlagzeug stehen habe und sie eine Band suche. Schnell kam es zu einem Treffen und es stellte sich heraus, dass es zu 100-prozentig passt. Claudia Zollinger war in ihren Jugendjahren auf einer Tanzakademie in Rotterdam und hat in verschiedenen Tanzshows mitgewirkt. Danach kamen Jahre in denen sie als Flightattendent arbeitete und sie die ganze Welt bereiste. Wieder sesshaft geworden, studierte sie unterschiedliche Yogapraktiken und unterrichtet diese. Schon immer hat sie das Trommeln fasziniert. Sie schloss sich einer Sambatruppe an und kaufte sich ein Schlagzeug. Dann kam es zu diesem schicksalhaften Treffen...



Fortan wurde fleissig geprobt und CD-Aufnahmen in Angriff genommen. Auch standen schnell Konzerte in Zürich und Wetzikon an. So wurde ihre Musik immer ausgereifter und komplexer. Der Sound klingt frisch und natürlich, hat eingängige Melodien und berührt verschiedene Stylearten. Von Hardrock bis verträumte Lovesongs, von Funky bis Samba. Pink Floyd und Santana lassen grüssen... Tanzen ist angesagt. Die Band ist so anders und wirkt sympathisch durch ihre Persönlichkeiten. Ihre Auftritte hinterlassen einen bleibenden Eindruck, nicht zuletzt durch ihre universelle Botschaft: Liebe ist der Schlüssel zum Glück.

*